Empfehlungen I – Filme

Uneingeschränkt empfehlenswert: „Das Parfüm“

Patrick Süskinds „Das Parfüm“ gehört zu den Romanen, die man nun wirklich gelesen haben muss, alternativ empfiehlt sich dazu das exzellente und womöglich beste Hörbuch auf dem Markt.

Auch wenn der Film von Bernd Eichinger nicht die Wortkunst des Buches wiedergeben kann und eine schöne Episode fehlt (allerdings bringt das in diesem Fall das Medium Film mit sich) ist der aktuell laufende Film absolut zu empfehlen.

Eine sehr gelungene Adaption des Buches: eine großartige Kulisse, wunderbare Kostüme und gut besetzte Rollen – seit Ewigkeiten wieder ein Film, der mir wirklch gefallen hat.
Der bisherigen negativen Kritik kann ich absolut nicht zustimmen – und ich bin wählerisch. Also: anschauen!

Uneingeschränkt abratenswert: The Wicker-Man

Diesen Film habe ich mir vor ca. vier Wochen in Ottawa angeschaut, nachdem die Vorschau und Plakate schön gruselig waren, und bei Nicholas Cage würde man auch zumindest einen passablen Film erwarten.

Aber: dieses Stück Celluloid ist absolut grauenhaft! Unlogisch, großteils langweilig, und die Story ist letztlich einfach nur dumm.

Der Film lässt sich mit einem Simpsons-Zitat in seiner ganzen Blödsinnigkeit zusammenfassen: „BIENEN – BIENEN!!!“